Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
Jeden Tag werden die verschiedensten Schmutzarten auf einem Teppichboden ausgetreten:
  • Grobschmutz wie Fäden und Fusseln, Staubschmutz
  • Fettschmutz aus Öl- und Fettsubstanzen, die über das Schuhwerk eingeschleppt werden oder sich aus der Raumluft absetzen, auch Getränke- und Lebensmittelreste
  • Mikroorganismen wie Pilze, Schimmel, Bakterien und Milben
Hätten wir es nur mit den ersten drei erwähnten Substanzen zu tun, wäre Teppichbodenreinigung kein Problem, da es sich um trockenen Schmutz handelt, der sich leicht mit der Unterhaltsreinigung beseitigen lässt. Kritisch wird es jedoch, sobald Fettverschmutzung hinzukommt oder gesundheitsschädliche Mikroorganismen mit im Spiel sind. Das ist normal und kann nicht verhindert werden!

Damit sie länger Freude am Teppichboden haben, ist es sehr wichtig, ihn in kurzen Intervallen zu reinigen. Die Reinigung in langen Abständen erschwert die Schmutzentfernung und lässt den Teppichboden früher altern. Eine Regelmäßige Grundreinigung ist erforderlich!
Die Grundreinigung stellt die Methode der gründlichsten Schmutzentfernung dar, schützt vor gefährlichen Mikroorganismen und erhält den Wert Ihres Teppichs.

Der Boden wird desinfiziert und gleichzeitig antistatische Aufladung vermieden. Wir reinigen mit bewährten Maßnahmen wie Shampoonieren und Sprühextraktion. Einzeln oder in Kombination angewandt erreichen wir dadurch eine tiefenwirksame Reinigung des Teppichbodens.
Bei regelmäßiger Pflege erreicht man eine äußerst geringe Wiederverschmutzung.

PS: Gründliche Teppichreinigung schützt vor Mikroorganismen und erhält den Wert!